Start Grachtenfahrten Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: alle Infos

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: alle Infos

Übersicht der Grachtenfahrten in AmsterdamGleichbedeutend mit dem Aufstieg auf den Eiffelturm in Paris, die Besichtigung der La Sagrada Familia in Barcelona und dem Petersdom in Rom, ist die Grachtenfahrt in Amsterdam. Hier gibt es unzählige Angebote von Bootstypen, Dauer, Tageszeit, Wasserwegen und Serviceangeboten. Eine umfangreiche Aufstellung über die veschiedenen Grachtenfahrten findet ihr in Alle Tickets und Angebote.

Vorab Hinweis: Das diesjährige Lichterfestival in den Grachten von Amsterdam findet statt vom 1. Dezember 2022 bis 22. Januar 2023. Alle Infos, Touren und Tickets im Artikel Lichterfestival in Amsterdam.

Klassische Grachtenfahrten

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam

Los geht es natürlich mit einer traditionellen Kanalfahrt, die fast immer am Bahnhof oder dem berühmten Museumsplatz beginnt, oder aber auch am Anne Frank Haus. Die genauen Anlegestellen stehen auch auf den Seiten des jeweiligen Anbieters.

AbfahrtPreis*Ticket
Central Station
Prinz Hendrikkade 25
€ 16,00Zum Anbieter
Museumsplatz
Stadthouderskade 520
€ 19,50Zum Anbieter
Anne Frank Haus
Prinsengracht 261
€ 16,00Zum Anbieter

Die traditionellen Anlegestellen sind hier auch entsprechend eingezeichnet.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Am besten entdeckt man die wunderschöne Altstadt der niederländischen Hauptstadt vom Wasser aus. So erlebt man zu jeder Tages- und Jahreszeit den Charme der berühmten Grachten mit ihren prächtigen und kunstvoll verzierten Kaufmannshäusern.

Grachtenfahrten am Morgen und am Abend

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam

Frühaufsteher entdecken am Morgen die wunderschöne Altstadt vom Wasser aus. Zu jeder Jahreszeit kann man auch am Abend die malerischen Wasserstraßen mit den historischen Grachtenhäusern, Hausbooten, kleinen Brücken und den Ulmen an den Ufern erleben.

GrachtenfahrtAbfahrt**Preis*Ticket
Morgens - 90 Minuten
Prinsengracht 397
ab 8:00 Uhr € 37,00Zum Anbieter
Abends - 90 Minuten
Stadthouderkade 501
ab 18:30 Uhr€ 21,00Zum Anbieter
Abends 60 Minuten
-siehe Anbieter-
ab 17:00 Uhr€ 20,00Zum Anbieter

**Die Einzelheiten zu den verschiedenen Abfahrtszeiten und -orten stehen auf der Seite des jeweiligen Anbieters.

Besondere Kanalfahrten mit kleineren Booten

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam

Einen besonderen Reiz haben natürlich die Fahrten in kleineren und offenen Booten, oftmals mit einem Snack und Getränkeangebot. Zu manchen Jahreszeiten denkt bitte an warme Kleidung und an einen Regenschutz.

Grachtenfahrten - kleine BootePreis*Ticket
Fahrt im offenen Kleinboot & Getränke23,00 €Zum Anbieter
Salon Bootstour inkl. Getränke und Käse29,50 €Zum Anbieter
Grachtenrundfahrt mit offenem Boot19,50 €Zum Anbieter
Gin & Tonic Kanalrundfahrt37,50 €Zum Anbieter

Die Bedingungen für die Touren mit den kleinen Booten stehen ebenfalls auf der Seite des Anbieters. Leider werden diese Grachtenfahrten manchmal nur in englischer Sprache angeboten, vermitteln aber auch so das Außergewöhnliche von Amsterdam. Bei der Buchung immer darauf achten.

Grachtenfahrten für kleinere Gruppen

Großfamilie, Kegelausflug oder die Siegesfeier der Fußball Mannschaft. Zum Essen und Trinken kann man auch etwas bekommen und schon bleibt der Amsterdam Trip mit einer individuellen Grachtenfahrt lange in Erinnerung. Diese Kanalfahrten sind ideal für Gruppen ab 8 bis 10 Personen. Einzelheiten stehen auf der Seite des Anbieters.

Grachtenfahrten - kleine BootePreis*Ticket
Schnapsbootfahrt durch Grachtenab 25,00 €Zum Anbieter
Pizza Bootstourab 45,00 €Zum Anbieter
Bootstour - Smoke & Loungeab 30,00 €Zum Anbieter
Private BBQ-Kreuzfahrtab 59,95 €Zum Anbieter

Abendliche Fahrten mit Essen und Getränken

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam

Nach einem anstrengenden Besichtigungstag kann man in Paris bei einem leckeren Abendessen im Montmartre Viertel entspannen, in Barcelona auf der La Rambla bei einer gut gekühlten Sangria das abendliche Flair der angesagten Mittelmeer Metropole genießen oder in Wien den Tag bei einem Heurigen ausklingen lassen. In Amsterdam bietet sich hierfür die abendliche Grachtenfahrt an, die sich durch eine entspannte Atmosphäre von den lebhaften Tagesfahrten unterscheidet.

Man hat mehr Zeit, Essen und Trinken gibt es manchmal auch. Für viele ist Amsterdam am schönsten in der Dämmerung und wenn die Brücken und prachtvollen Kaufmannshäuser mit Eintritt der Dunkelheit erleuchtet werden. Wer Lust hat, die Stadt jetzt in einem anderen Erscheinungsbild zu sehen, der findet hier neben einer regelmäßigen einfachen abendlichen Fahrt einige weitere Vorschläge zur Buchung.

Grachtenfahrten - kleine BootePreis*Ticket
Abendfahrt Dauer 1 Stunde
-ohne Option-
€19,50Zum Anbieter
Abendfahrt Dauer 1,5 Stunden
Treffpunkt Hard Rock Cafe
€ 20,00Zum Anbieter
Pizza-Bootsfahrt
inklusive Getränke
€ 45,00Zum Anbieter
Bootsfahrt am Abend
mit Snacks - Option -
€ 31,00Zum Anbieter
Amsterdam
Dinner Kreuzfahrt
€ 79,00Zum Anbieter

Wer an einer solchen Tour interessiert ist, auch zum Beispiel aufgrund eines besonderen Anlasses, wie Geburtstag, mit Familie und Freunden feiern oder aber um mit seinem Partner einen romantischen Abend zu verbringen, sollte seine Tickets in jedem Fall im Voraus reservieren. Alle Touren sind sehr verschieden, jede Bootsfahrt hat ihren eigenen Reiz und somit sollte für jeden etwas dabei sein. Das Flair von Amsterdam am Abend ist immer ein besonderes Erlebnis. Alle Details findet Ihr auf der Seite des Anbieters.

Wer den Abend jedoch nur zu zweit genießen will, der stellt sein Fahrrad ab und reserviert eine romantische Grachtenfahrt.

Romantische Grachtenfahrten

Richtig romantisch werden kann es nur zu zweit. Das ist natürlich etwas teurer, bleibt aber ein einmaliges Erlebnis und eine unvergessliche Erinnerung an Amsterdam.

Abendliche GrachtenfahrtPreis*Ticket
Romantische Grachtenfahrt
& Prosecco zu zweit
gegen Abend
€ 195,00Zum Anbieter
Romantische Bootsfahrt
bei Kerzenlicht
in der Nacht
€ 215,00Zum Anbieter

Fahrten auf dem Wasser für Kinder

Amsterdam ist perfekt für eine Städtereise mit Kindern. In meinem Artikel Amsterdam für Kinder ist selbstverständlich auch die klassische Grachtenfahrt aufgeführt. Alle folgenden Bootsfahrten finden ebenfalls auf dem Wasser statt und sind bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt.

  • Pfannkuchenboot – Leckere traditionelle niederländische Pfannkuchen und man kann essen, so viel wie man möchte. Für Kinder sicherlich das beste Erlebnis bei einer Städtereise nach Amsterdam.
  • Splash – Stadtrundfahrt in einem Amphibienbus zu den schönsten und außergewöhnlichsten Orten in Amsterdam, dann als Highlight der “Splash”, ein spektakulärer Sprung in den Oosterdok.
  • Hafenrundfahrt – Amsterdam ist einer der größten Seehäfen Europas und in dieser Hafenlandschaft kommt man den großen Schiffen ganz nahe. Die Fahrt bietet vor allem für Kinder spektakuläre Eindrücke.

Abenteuer auf dem WasserPreis*Ticket
Hafenrundfahrt€ 22,50Zum Anbieter
Splash€ 29,00Zum Anbieter
Pfannkuchenboot€ 21,50Zum Anbieter

*Die reduzierten Preise für Jugendliche und Kinder stehen auf den Seiten der Anbieter

Grachtenfahrten und Museen als Kombiticket

Museumsbesuche können auch direkt zusammen mit den Grachtenfahrten gebucht werden. So könnt ihr auch hier Kombitickets erwerben und den Besuch der Attraktion und die Grachtenrundfahrt unabhängig voneinander genießen. Die Tickets können auch an unterschiedlichen Tagen genutzt werden.

Grachtenfahrt + MuseumPreis*Ticket
Rijksmuseum € 36,00Zum Anbieter
Van Gogh Museum € 34,00Zum Anbieter
Moco Museum€ 32,00Zum Anbieter

Es ist zu beachten, dass bei der Buchung eines Kombitickets ggf. nur einmalig Buchungsgebühren anfallen. Die Details des Angebots findet man auf der Seite des Anbieters.

Grachtenfahrten und Attraktionen als Kombiticket

Wie auch bei den Museen können Grachtenfahrten zusammen mit weiteren Top Attraktionen von Amsterdam gebucht werden. Hier ein paar Vorschläge:

Grachtenfahrt +Preis*Ticket
Madame Tussauds€ 38,50Zum Anbieter
Heineken Experience€ 34,00Zum Anbieter
Körperwelten€ 34,00Zum Anbieter
Xtra Cold Icebar€ 39,00Zum Anbieter

Am besten man besorgt sich bereits in Ruhe zu Hause die notwendigen Tickets und umgeht somit auf jeden Fall schon mal eventuelle Warteschlangen an den Ticket Schaltern. Grachtenfahrten sind die größte touristische Attraktion in der niederländischen Metropole.

Wartezeiten für die Grachtenfahrten in Amsterdam

Die Wartezeiten für eine Grachtenfahrt hängen ab von der Schlange am jeweiligen Kassenschalter. Ticketinhaber können direkt die Kanaltour antreten. Die Frequenz der Abfahrten ist hoch, aber auch hier kann es zu bestimmten Saison- oder Tageszeiten nochmals zu einer Verzögerung kommen. Der Vorab Erwerb von online gebuchten Tickets bleibt immer empfohlen.

Hunde auf den Kanalrundfahrten

Ja, in den meisten Fällen sind Hunde auf Grachtenrundfahrten in Amsterdam erlaubt. Einige Unternehmen haben bestimmte Beschränkungen hinsichtlich der Größe oder Rasse des Hundes, daher ist es immer sehr wichtig, dass ihr euch bei dem Unternehmen, bei dem ihr buchen wollt, erkundigt, bevor ihr eine Reservierung macht.

✅ Wichtig ist auch, dass Hunde immer angeleint und unter der Kontrolle des Besitzers sein müssen. Hunde dürfen nicht frei auf dem Boot herumlaufen!

Der Bau und die Geschichte

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Das 17. Jahrhundert wird als das goldene Zeitalter der Niederlande bezeichnet und das Land galt als eines der Zentren der Welt. Der Handel florierte und eine große Anzahl an Zuwanderern aus vielen verschiedenen Ländern ließ sich in Amsterdam nieder. Im Jahr 1612 wurde mit dem Bau der ersten Gracht begonnen, die hauptsächlich für den Warentransport genutzt werden sollte. Gleichzeitig dienten sie allerdings auch der Entwässerung und Urbarmachung von Sumpfgebieten. Auf diese Weise sollten Flächen zum Bau von dringend benötigtem Wohnraum für die ständig wachsende Einwohnerzahl geschaffen werden.

Auch vorher hatte es in Amsterdam bereits breite Wassergräben gegeben, die aber zu Verteidigungs-Zwecken angelegt worden waren. Zu diesen gehörten der Singel und der Kloveniersburgwal. Die neuen Grachten sollten den An- und Abtransport der Handelsgüter erleichtern und so wurden die Kaufmannshäuser mit ihren Lagern und Verkaufsräumen direkt an den Kanälen gebaut.

Viel Wissenswertes über den Bau und die Geschichte der Grachten erfährt man im sehenswerten Museum der Grachten. Besichtigung in der zentral gelegenen 386, Herengracht, erfolgt mit Audioguide.

Das komplette System wurde während eines Zeitraums von rund 80 Jahren in drei Bauphasen errichtet. Zunächst entstanden die drei Hauptgrachten Herengracht, Keizersgracht und Prinsengracht. Zu Beginn wurden die Gräben auch für die Abwasserentsorgung, also als offene Kloake, genutzt. Besonders bei hohen Temperaturen während der Sommermonate muss die Geruchsbelästigung durch die Abfälle und Exkremente äußerst unangenehm gewesen sein, denn das Wasser erneuerte sich nur teilweise durch den Wechsel der Gezeiten. Aus diesem Grund wurden zwischen 1857 und 1895 16 Kanäle trockengelegt und zu Straßen umgebaut. Mit der Zunahme des Verkehrs kam es dann wiederum zu Protesten der Anwohner und die noch existierenden Grachten wurden zum Glück beibehalten. Heute sind sie ein absoluter Touristenmagnet in Amsterdam.

✅ Tipp: Tickets für eine historische Bootstour

Die wichtigsten Abschnitte des Grachtengürtels

Die Herengracht gilt allgemein als die wichtigste Gracht der Stadt. Sie entstand in zwei Bauabschnitten (1613 und 1664) als innerster Graben westlich und südlich des alten Stadtkerns und erhielt ihren Namen zu Ehren der Stadtherren Amsterdams. Bereits damals ließen sich an der Herengracht die mächtigsten Ratsherren und die einflussreichsten Kaufleute nieder und residierten hier in ihren Bürgerhäusern und repräsentativen Stadtpalästen. Auch heute noch gilt diese Adresse, insbesondere die Gegend an der Gouden Bocht, der goldenen Kurve, als eines der besten Wohnviertel von Amsterdam. Auf jeder Seite des 2,4 km langen, schiffbaren Kanals befindet sich eine Einbahnstraße. Insgesamt wird die Herrengracht von elf Brücken überquert.

Die Keizersgracht ist die mittlere der drei Hauptgrachten und liegt im Süden und im Westen der Stadt. Sie erhielt ihren Namen zu Ehren von Kaiser Maximilian I von Österreich und ist mit 31 Metern der breiteste der Wasserwege. Auf einer Länge von 2,7 km wird die Gracht von insgesamt 14 Brücken überspannt und endet im Fluss Amstel. Die vielen kleinen Geschäfte und Cafés, die sich entlang des Kanals befinden, laden zum Flanieren und Bummeln ein. Zwischendurch kann man immer wieder kleine Ruhepausen auf einer der vielen Bänke einlegen und einfach dem bunten Treiben auf dem Wasser zusehen.

Die Prinsengracht wurde nach dem Prinzen von Oranien, Wilhelm dem Schweigsamen, benannt und ist die äußerste und längste (3,2 km) der Hauptgrachten. Sie liegt also am weitesten von der Altstadt entfernt und hat, wie die Heren- und die Keizersgracht, eine Verlängerung jenseits der Amstel, mit dem Zusatz „Nieuwe“. Ein Spaziergang entlang der Prinsengracht gilt für viele Besucher als eine der Hauptattraktionen während eines Aufenthaltes in Amsterdam. Besonders am Abend, bei romantischer Beleuchtung der alten Grachtenhäuser in der Altstadt, herrscht eine einmalig schöne Atmosphäre. Die Immobilienpreise in dieser Gegend sind astronomisch hoch und gehören zu den teuersten der Niederlande. Aus diesem Grund befinden sich an der Prinsengracht kaum noch Wohnungen, sondern größtenteils Büroräume von Banken und Versicherungen sowie Hotels.

Interessante allgemeine Informationen

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Die Gesamtlänge der befahrbaren Wasserstraßen in Amsterdam beträgt mehr als 80 km und die schiffbaren Kanäle haben im Allgemeinen eine Tiefe von durchschnittlich 2,40 m. Die Grachtenhäuser stehen auf Pfählen im sandigen Boden und erstrecken sich maximal über 4 bis 5 Stockwerke, da andernfalls ihr Gewicht zu hoch wäre und sie in den weichen Untergrund gedrückt würden.

Während eines Bummels entlang der Wasserstraßen von Amsterdam fällt auf, dass hier nur eine Baumart, nämlich Ulmen, gepflanzt wurde. Der Grund hierfür liegt in den Wurzeln: die der Ulmen wachsen relativ senkrecht nach unten, während die von anderen Bäumen sich auch zu den Seiten ausbreiten und damit unter Umständen die Kanalwände zerstören könnten.

✅ Amsterdam trägt den Beinamen Venedig des Nordens, denn die Stadt besitzt mehr Kanäle und Brücken als Venedig selbst. Es gibt rund 1400 Brücken, die fortlaufend nummeriert sind. Die Brücke Nr. 1 beispielsweise führt über den „Singel“, den ältesten der Verteidigungsgräben. Die Magere Brug (schmale Brücke) über die Amstel ist für viele Einheimische und Gäste der Stadt die schönste und eines der beliebtesten Fotomotive der gesamten Niederlande. Die hölzerne Klappbrücke in der traditionellen Holländer-Architektur wird mehrmals täglich für größere Schiffe hochgeklappt und zieht mit dieser Prozedur stets viele Schaulustige an.

Abends und nachts spiegelt sich das Licht ihrer Beleuchtung mit den 1200 Glühbirnen im Wasser und vermittelt so eine romantische Stimmung. Auf ihr treffen sich Paare, deren Liebe durch einen Kuss auf der Brücke ewig halten soll, wie eine Legende besagt. Einen einmaligen Blick auf insgesamt 15 Brücken gleichzeitig kann man genießen, wenn man sich an der Ecke Reguliersgracht und Herengracht, auf der Seite mit den ungeraden Hausnummern, befindet.

Auch heute noch werden die Kanäle leider häufig zur Entsorgung von Müll missbraucht und so sind spezielle Kranboote regelmäßig im Einsatz, um sie zu säubern. Dabei kommen jährlich unter anderem hunderte von Fahrrädern zum Vorschein, was zum Beinamen „Fahrradgrab“ führte.

Obwohl die Niederländer eigentlich ein maritimes Volk sind, gehört auch Schlittschuhlaufen zu den beliebtesten Sportarten im Land. Ungeduldig warten die Amsterdamer im Winter auf genügend kalte Tage, um die Wasserstraßen zufrieren zu lassen. Wenn die Eisschicht dick genug ist, beginnt das besondere Vergnügen des Eislaufens mitten in der Stadt – wer sich nicht auf die Kufen traut, kann die spiegelglatte Fläche natürlich auch zum Spazierengehen nutzen.

Beim Bummel entlang der Wasserkante in den Amsterdamer Straßen fallen immer wieder die zahlreichen Hausboote auf. Was in den 1970er Jahren mit den Hippies begann, hat sich zu einer luxuriösen Wohnform in exklusiver Lage entwickelt, die sich Normalverdiener nicht mehr leisten können.

Lohnt sich eine Grachtenfahrt in Amsterdam?

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Was vor rund 400 Jahren als Transportweg und zu Verteidigungs-Zwecken angelegt wurde, ist heutzutage eine der wichtigsten Touristenattraktionen der Stadt. Die angenehmste Art der Stadtrundfahrt ist für viele Besucher die Tour mit einem Schiff.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Amsterdam vom Wasser aus entweder auf eigene Faust oder mit einer Reiseführung zu entdecken. Ob per Tretboot, Kanu oder auf größeren Booten – die Schönheiten der Stadt werden jeden verzaubern.

*Es gelten immer die aktuellen Preise des Anbieters, da Preisänderungen oder auch Rabattaktionen jederzeit möglich sind.

4 Kommentare

    • Hallo,
      bei den klassischen Grachtenfahrten ist die Mitnahme von Hunden erlaubt und
      eine Führung erfolgt über einen Audiogude auch in deutscher Sprache.
      Bei kleineren Booten mit oder ohne Snacks ist die Mifahrt von Hunden eher nicht erlaubt.
      Marc

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein