Start Grachtenfahrten Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Übersicht der Grachtenfahrten in AmsterdamGleichbedeutend mit dem Aufstieg auf den Eiffelturm in Paris, die Besichtigung der La Sagrada Familia in Barcelona und dem Petersdom in Rom, ist die Grachtenfahrt in Amsterdam. Hier gibt es unzählige Angebote von Bootstypen, Dauer, Tageszeit, Wasserwegen und Serviceangeboten.

Das Bild Amsterdams ist geprägt durch das halbmondförmige Kanalsystem – den sogenannten Grachtengordel (Grachtengürtel). Aufgrund ihrer großen historischen und kulturellen Bedeutung wurden die Grachten im Jahr 2010 auf die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Für jeden Besucher der Stadt gehört ein Spaziergang entlang dieser kleinen Kanäle oder eine Fahrt auf ihnen zum Besichtigungsprogramm dazu.

Der Bau und die Geschichte

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Das 17. Jahrhundert wird als das goldene Zeitalter der Niederlande bezeichnet und das Land galt als eines der Zentren der Welt. Der Handel florierte und eine große Anzahl an Zuwanderern aus vielen verschiedenen Ländern ließ sich in Amsterdam nieder. Im Jahr 1612 wurde mit dem Bau der ersten Gracht begonnen, die hauptsächlich für den Warentransport genutzt werden sollte. Gleichzeitig dienten sie allerdings auch der Entwässerung und Urbarmachung von Sumpfgebieten. Auf diese Weise sollten Flächen zum Bau von dringend benötigtem Wohnraum für die ständig wachsende Einwohnerzahl geschaffen werden.

Auch vorher hatte es in Amsterdam bereits breite Wassergräben gegeben, die aber zu Verteidigungs Zwecken angelegt worden waren. Zu diesen gehörten der Singel und der Kloveniersburgwal. Die neuen Grachten sollten den An- und Abtransport der Handelsgüter erleichtern und so wurden die Kaufmannshäuser mit ihren Lagern und Verkaufsräumen direkt an den Kanälen gebaut.

Das komplette System wurde während eines Zeitraums von rund 80 Jahren in drei Bauphasen errichtet. Zunächst entstanden die drei Hauptgrachten Herengracht, Keizersgracht und Prinsengracht. Zu Beginn wurden die Gräben auch für die Abwasserentsorgung, also als offene Kloake, genutzt. Besonders bei hohen Temperaturen während der Sommermonate muss die Geruchsbelästigung durch die Abfälle und Exkremente äußerst unangenehm gewesen sein, denn das Wasser erneuerte sich nur teilweise durch den Wechsel der Gezeiten. Aus diesem Grund wurden zwischen 1857 und 1895 16 Kanäle trockengelegt und zu Straßen umgebaut. Mit der Zunahme des Verkehrs kam es dann wiederum zu Protesten der Anwohner und die noch existierenden Grachten wurden zum Glück beibehalten. Heute sind sie ein absoluter Touristenmagnet in Amsterdam.

Grachtenfahrt Amsterdam: Die Klassiker

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Für jeden, der Amsterdam zum ersten Mal besucht, gehört mindestens die 1-stündige Tages-Grachtenfahrt zum Pflichtprogramm. Hier hat man die beste Gelegenheit das „Venedig des Nordens“ und seine Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Dazu gehören die bekanntesten Grachten, wie die Keizersgracht, die Prinsengracht und die Herengracht, auf denen früher wertvolle Handelsgüter transportiert wurden. Natürlich fehlen auch nicht die “Magere Brug” (Magere Brücke) und die einstigen prachtvollen Kaufmannshäuser. Hier eine interessante Auswahl von verschiedenen Abfahrts Orten für die populären Tagesfahrten.

Abfahrt: Centraal Station Prins Hendrikkade 25, Westseite der Centraal Station, vom Anlegesteg nahe des Taxistandes

Tages-Grachtenfahrt (1-Stunde) Preis * Ticket
Erwachsene 14,00 € Zum Anbieter
Jugendliche 4-12 Jahre 10,00 € Zum Anbieter


Abfahrten finden statt täglich von Mitte März bis Oktober von 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr. In der übrigen Zeit von 09:30 bis 21:00 Uhr. Dezember und Januar nur bis 16:30 Uhr. Keine Kanalfahrt am Königstag, 27. April.

Von dieser Station gibt es ein äußerst interessantes Angebot für eine traditionelle Grachtenfahrt. Man bezahlt nur für 3 Personen, erhält aber 4 Tickets. Das lohnt sich auf jeden Fall für eine kleine Gruppe, Paare die zusammen Amsterdam erkunden oder aber auch für Familien mit älteren Kindern.

Tages- Grachtenfahrt Gruppenangebot 36,00 € * Ticket

Abfahrt: Gegenüber des Hard Rock Cafés (Leidsesquare, Max Euweplein 57) und gegenüber der Heineken Experience (Stadhouderskade 78)

Kanalkreuzfahrt Museumsplatz (Süden) Preis * Ticket
Erwachsene 12,00 € Zum Anbieter
Jugendliche 4 bis 12 Jahre 7,50 € Zum Anbieter

 

Abfahrten alle 30 Minuten. Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr. Keine Kanalfahrt am Königstag, 27. April.

Reservierungen sind nicht notwendig. Die Fahrten können bei allen Angeboten an jedem beliebigen Datum und zu jeder Tageszeit angetreten werden. Tickets behalten ein Jahr Gültigkeit.

Wartezeiten für die Grachtenfahrten in Amsterdam

Die Wartezeiten für eine Grachtenfahrt hängen ab von der Schlange am jeweiligen Kassenschalter. Ticketinhaber können direkt die Kanaltour antreten. Die Frequenz der Abfahrten ist hoch, aber auch hier kann es zu bestimmten Saison- oder Tageszeiten nochmals zu einer Verzögerung kommen. Der Vorab Erwerb von online gebuchten Tickets bleibt immer empfohlen.

Die wichtigsten Abschnitte des Grachtengürtels

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

✓ Die Herengracht gilt allgemein als die wichtigste Gracht der Stadt. Sie entstand in zwei Bauabschnitten (1613 und 1664) als innerster Graben westlich und südlich des alten Stadtkerns und erhielt ihren Namen zu Ehren der Stadtherren Amsterdams. Bereits damals ließen sich an der Herengracht die mächtigsten Ratsherren und die einflussreichsten Kaufleute nieder und residierten hier in ihren Bürgerhäusern und repräsentativen Stadtpalästen. Auch heute noch gilt diese Adresse, insbesondere die Gegend an der Gouden Bocht, der goldenen Kurve, als eines der besten Wohnviertel von Amsterdam. Auf jeder Seite des 2,4 km langen, schiffbaren Kanals befindet sich eine Einbahnstraße. Insgesamt wird die Herrengracht von elf Brücken überquert.

✓ Die Keizersgracht ist die mittlere der drei Hauptgrachten und liegt im Süden und im Westen der Stadt. Sie erhielt ihren Namen zu Ehren von Kaiser Maximilian I von Österreich und ist mit 31 Metern der breiteste der Wasserwege. Auf einer Länge von 2,7 km wird die Gracht von insgesamt 14 Brücken überspannt und endet im Fluss Amstel. Die vielen kleinen Geschäfte und Cafés, die sich entlang des Kanals befinden, laden zum Flanieren und Bummeln ein. Zwischendurch kann man immer wieder kleine Ruhepausen auf einer der vielen Bänke einlegen und einfach dem bunten Treiben auf dem Wasser zusehen.

✓ Die Prinsengracht wurde nach dem Prinzen von Oranien, Wilhelm dem Schweigsamen, benannt und ist die äußerste und längste (3,2 km) der Hauptgrachten. Sie liegt also am weitesten von der Altstadt entfernt und hat, wie die Heren- und die Keizersgracht, eine Verlängerung jenseits der Amstel, mit dem Zusatz „Nieuwe“. Ein Spaziergang entlang der Prinsengracht gilt für viele Besucher als eine der Hauptattraktionen während eines Aufenthaltes in Amsterdam. Besonders am Abend, bei romantischer Beleuchtung der alten Grachtenhäuser in der Altstadt, herrscht eine einmalig schöne Atmosphäre. Die Immobilienpreise in dieser Gegend sind astronomisch hoch und gehören zu den teuersten der Niederlande. Aus diesem Grund befinden sich an der Prinsengracht kaum noch Wohnungen, sondern größtenteils Büroräume von Banken und Versicherungen sowie Hotels.

Hop-On Hop-Off Grachtenfahrt in Amsterdam

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

In fast allen Metropolen, wie zum Beispiel London, findet man das Prinzip einer Stadtrundfahrt mit den beliebten Hop on & Hop off Bussen. Mit diesen oftmals offenen Doppeldeckerbussen kann man für mindestens einen Tag während einer Rundfahrt an jeder Haltestelle beliebig oft ein- und aussteigen. Eine tolle Gelegenheit um einen City Trip zu planen. Genauso funktioniert es auch in Amsterdam, natürlich alles auch auf dem Wasser. Amsterdam ist weltberühmt für seine einzigartigen Kanäle aus dem 17. Jahrhundert. Die Grachten und Grachtenfahrten sind das Highlight für jeden Amsterdam Besucher.

Hop on Hop off Grachtenfahrt Preis * Ticket
Erwachsene 25,00 € Zum Anbieter
Jugendliche 4-12 Jahre 12,50 € Zum Anbieter

 

Die Gültigkeitsdauer für das Ticket beträgt 24 Stunden. Das Schiff startet vom Hauptbahnhof. Abfahrten finden statt täglich von Mitte März bis Oktober von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr. In der übrigen Zeit von 10:00 bis 17:15 Uhr. Keine Kanalfahrt am Königstag, 27. April.

Hier geht es weiter zu ausführlichen Informationen zur Hop-On Hop-Off Schiffstour.

Alles Wissenswerte zur ebenfalls populären Hop-On Hop-Off Bus Tour findet man in meinem Blog unter der Rubrik Stadttour. Tickets können aber auch direkt hier gebucht werden.

Grachtenfahrt Amsterdam: Grachtenfahrt am Abend

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

So wie in London das Musical, in Paris die Revue oder in Barcelona die Flamenco Show, zählt in Amsterdam die abendliche Grachtenfahrt zu den Top Alternativen, um den Tag perfekt ausklingen zu lassen. Die Stadt erscheint jetzt in einem magischen Erscheinungsbild mit ihren erleuchteten Herrenhäusern, Brücken und typischen Hausbooten. Alles ist in ein warmes Licht getaucht. Von vielen Teilnehmern werden die Abendfahrten sogar als atmosphärischer und entspannter empfunden als die regulären Touren.

Vor allem wer auf der Suche nach dem gewissen Etwas ist für Geburtstag, Hochzeitstag, eine Überraschung oder ähnliches, sollte seine Tickets im Voraus reservieren. Es ist für jeden etwas dabei. Die einfache Fahrt, die Bootsfahrt für Romantiker oder aber die ungezwungene Pizza-Bootsfahrt für jüngere Amsterdam Besucher.

Grachtenfahrten bei Nacht Preis * Ticket
Dinner Kreuzfahrt – Amsterdam Süd 72,50 € Zum Anbieter
Romantische Bootsfahrt bei Kerzenlicht 42,50 Zum Anbieter
Dinner Fahrt 92,50 Zum Anbieter
Pizza- Bootsfahrt inklusive Getränke 42,50 Zum Anbieter


Es gelten immer die
aktuellen Preise des Anbieters, Rabatte sind jederzeit möglich. Ermäßigungen für Jugendliche sowie alle weiteren Details des Angebots findet man ebenfalls auf der Seite des Anbieters.

Grachtenfahrten Amsterdam: Interessante allgemeine Informationen

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Die Gesamtlänge der befahrbaren Wasserstraßen in Amsterdam beträgt mehr als 80 km und die schiffbaren Kanäle haben im Allgemeinen eine Tiefe von durchschnittlich 2,40 m. Die Grachtenhäuser stehen auf Pfählen im sandigen Boden und erstrecken sich maximal über 4 bis 5 Stockwerke, da andernfalls ihr Gewicht zu hoch wäre und sie in den weichen Untergrund gedrückt würden.

Während eines Bummels entlang der Wasserstraßen von Amsterdam fällt auf, dass hier nur eine Baumart, nämlich Ulmen, gepflanzt wurden. Der Grund hierfür liegt in den Wurzeln: die der Ulmen wachsen relativ senkrecht nach unten, während die von anderen Bäumen sich auch zu den Seiten ausbreiten und damit unter Umständen die Kanalwände zerstören könnten.

Amsterdam trägt den Beinamen Venedig des Nordens, denn die Stadt besitzt mehr Kanäle und Brücken als Venedig selbst. Es gibt rund 1400 Brücken, die fortlaufend nummeriert sind. Die Brücke Nr. 1 beispielsweise führt über den „Singel“, den ältesten der Verteidigungsgräben. Die Magere Brug (schmale Brücke) über die Amstel ist für viele Einheimische und Gäste der Stadt die schönste und eines der beliebtesten Fotomotive der gesamten Niederlande. Die hölzerne Klappbrücke in der traditionellen Holländer-Architektur wird mehrmals täglich für größere Schiffe hochgeklappt und zieht mit dieser Prozedur stets viele Schaulustige an.

Abends und nachts spiegelt sich das Licht ihrer Beleuchtung mit den 1200 Glühbirnen im Wasser und vermittelt so eine romantische Stimmung. Auf ihr treffen sich Paare, deren Liebe durch einen Kuss auf der Brücke ewig halten soll, wie eine Legende besagt. Einen einmaligen Blick auf insgesamt 15 Brücken gleichzeitig kann man genießen, wenn man sich an der Ecke Reguliersgracht und Herengracht, auf der Seite mit den ungeraden Hausnummern, befindet.

Auch heute noch werden die Kanäle leider häufig zur Entsorgung von Müll missbraucht und so sind spezielle Kranboote regelmäßig im Einsatz, um sie zu säubern. Dabei kommen jährlich unter anderem hunderte von Fahrrädern zum Vorschein, was zum Beinamen „Fahrradgrab“ führte.

Obwohl die Niederländer eigentlich ein maritimes Volk sind, gehört auch Schlittschuhlaufen zu den beliebtesten Sportarten im Land. Ungeduldig warten die Amsterdamer im Winter auf genügend kalte Tage, um die Wasserstraßen zufrieren zu lassen. Wenn die Eisschicht dick genug ist, beginnt das besondere Vergnügen des Eislaufens mitten in der Stadt – wer sich nicht auf die Kufen traut, kann die spiegelglatte Fläche natürlich auch zum Spazierengehen nutzen.

Beim Bummel entlang der Wasserkante in den Amsterdamer Straßen fallen immer wieder die zahlreichen Hausboote auf. Was in den 1970er Jahren mit den Hippies begann, hat sich zu einer luxuriösen Wohnform in exklusiver Lage entwickelt, die sich Normalverdiener nicht mehr leisten können.

Lohnt sich eine Grachtenfahrt in Amsterdam?

Übersicht der Grachtenfahrten in Amsterdam: Tickets, Preise & Infos

Was vor rund 400 Jahren als Transportweg und zu Verteidigungs Zwecken angelegt wurde, ist heutzutage eine der wichtigsten Touristenattraktionen der Stadt. Die angenehmste Art der Stadtrundfahrt ist für viele Besucher die Tour mit einem Schiff.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Amsterdam vom Wasser aus entweder auf eigene Faust oder mit einer Reiseführung zu entdecken. Ob per Tretboot, Kanu oder auf größeren Booten – die Schönheiten der Stadt werden jeden verzaubern.

Weitere Informationen über die Grachtenfahrten in Amsterdam

Bei den Grachtenfahrten gibt es noch viele Überraschungen, wie kleine Boote oder interessante Kombitickets, die vor allem beim Sparen helfen. Alles Wichtige zu den genannten Kombitickets und viele weitere Vorschläge für eine Kanalfahrt findet man in Alle Tickets & Angebote

Durch seine Nähe zu Deutschland und den bequemen Anfahrtsmöglichkeiten mit Zug oder Auto ist Amsterdam auch bei Reisenden mit Kindern sehr beliebt. Die Grachtenfahrt mag dann etwas langweilig sein, hat aber mit ca. 1 Stunde für Erwachsene mit kleineren Kindern eine überschaubare Dauer. Interessanter wird es auf dem Wasser für Kinder eher auf dem De Pannenkoekenboot, wo man bei 75 Minuten Fahrt, soviel Pfannekuchen essen kann wie man möchte.

*Es gelten immer die aktuellen Preise des Anbieters, da Preisänderungen oder auch Rabattaktionen jederzeit möglich sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here