Start Stadttour Amsterdam in 24 Stunden: Was muss man unbedingt gesehen haben?

Amsterdam in 24 Stunden: Was muss man unbedingt gesehen haben?

Amsterdam in 24 Stunden | Amsterdam zählt zu den beliebtesten und schönsten Städten für City Reisende aus der ganzen Welt. Manchmal bleiben aber nur 24 Stunden um den einzigartigen Charme, die phantastischen Grachten und freundlichen Menschen dieser einzigartigen niederländischen Metropole kennenzulernen.

Vielleicht ist es der Tagesausflug vom Urlaubsort am Nordseestrand, ein Stopover vor einer Fernreise oder nur ein spontaner Wochenendtrip.

✓ Hier meine Tipps für einen Kurzaufenthalt in der Hauptstadt der Niederlande.

Frühstück in Amsterdam

Amsterdam in 24 Stunden

Egal ob mit oder ohne Übernachtung, Amsterdam ist ein Traum für alle Frühstück-Genießer. Gut frühstücken in Amsterdam ist nicht schwer. In jedem Viertel gibt es besondere Frühstückslokale, damit man mit Croissants, Schinken, Käse, Müsli, Eier und, und, und … den Tag gestärkt angehen kann.

Cáfe Kobold – Direkt neben dem Hauptbahnhof, Singel 2A. Tolles Ambiente und gutes Frühstück von 8 bis 11 Uhr. Direkt an der Gracht gelegen.

Bakers & Roasters – Nicht weit entfernt vom Bahnhof Centraal gibt es hier ein gigantisches Frühstück. Kadijksplein 16. Angenehme Atmosphäre und freundliche Bedienung.

Morgan & Mees – Zentral gelegen, aber abseits der Touristenströme. Tweede Hugo de Grootstraat 2-6. Die Frühstücksbar im gleichnamigen Hotel ist ein Geheimtipp für alle, die sich zum Frühstück verwöhnen lassen wollen, egal ob mit Classic oder Full Englisch.

Croissanterie Hans Egsdorf – Eine fabelhafte kleine Bäckerei. Absolut erstaunliche holländische Süßigkeiten zum Mitnehmen! Spuistraat 274.

Museumsplein – Rijksmuseum

Amsterdam in 24 Stunden

Auch wenn es eng mit der Zeit werden kann, einem der weltberühmten Museen von Amsterdam muss man auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Das Reichsmuseum liegt im Museumsviertel, direkt daneben ist die andere Amsterdamer Museumsberühmtheit, das Van Gogh Museum. Beide Museen sind äußerst sehenswert, aber für Erstbesucher von Amsterdam ziehe ich das Rijksmuseum vor.

Die chronologisch aufgebaute Ausstellung zeigt mehrere tausend Kunstwerke und führt vom 11. ins 20. Jahrhundert. Die Gemälde aus der goldenen Zeit der Niederlande im 17. Jahrhundert, wie die Nachtwache von Rembrandt oder dem Milchmädchen von Vermeer gehören einfach zu den Niederlanden.

Wenn ihr euch etwas beeilt, kann man in einer guten Stunde viel sehen. Der Besucherandrang ist morgens eher etwas geringer. Aber bitte trotzdem am Ticketschalter keine Zeit verlieren, sondern sich im Voraus bereits Eintrittskarten besorgen.

Amsterdam in 24 Stunden: Grachtenfahrt

Amsterdam in 24 Stunden

Direkt vor dem imposanten Gebäude des Rijksmuseums beginnt der Amsterdamer Grachtengürtel, der im Jahr 2010 auf die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Eine Kanalfahrt ist die beste Art, die wunderschöne Altstadt von Amsterdam zu entdecken. Ein Aufenthalt in Amsterdam ohne eine Bootsfahrt durch die historischen Grachten mit ihren prächtigen Kaufmannshäusern ist fast undenkbar.

Wer sich direkt nach dem Besuch des Rijksmuseum dieses Vergnügen können möchte, findet die nächste Abfahrtstelle etwa 500 Meter entfernt gegenüber der Heineken Experience, einer eher etwas zeitaufwendigeren Attraktion von Amsterdam.

Die Frequenz der Kanalfahrten ist hoch, die meiste Zeit verliert man eventuell am Ticketschalter, deshalb auch hier am besten schon mal Fahrkarten im Voraus buchen. Wer seine Grachtenfahrt von anderer Stelle plant, findet als weiteren Abfahrtsort die Prins Hendrikkade 25, an der Westseite des Bahnhofs Centraal.

Die verschiedenen Abfahrten

Abfahrt gegenüber der Heineken Experience (Stadhouderskade 78)

Kanalkreuzfahrt Museumsplatz Preis * Ticket
Erwachsene 12,00 € Zum Anbieter
Jugendliche 4 bis 12 Jahre 7,50 € Zum Anbieter

 

Abfahrt: Centraal Station Prins Hendrikkade 25, Westseite der Centraal Station, vom Anlegesteg nahe des Taxistandes

Tages – Grachtenfahrt Preis * Ticket
Erwachsene 14,00 € Zum Anbieter
Jugendliche 4 bis 12 Jahre 10,00 € Zum Anbieter

 

Spartipp: von der Station Prins Hendrikkade, zahlen eine kleine Gruppe, Familien mit älteren Kindern oder Paare, die gemeinsam Amsterdam erkunden für 4 Tickets nur den Preis für 3 Personen.

Tages-Grachtenfahrt Gruppenangebot 36,00 € * Zum Anbieter

 

Abfahrten finden statt täglich von Mitte März bis Oktober von 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr. In der übrigen Zeit von 09:30 bis 21:00 Uhr. Dezember und Januar nur bis 16:30 Uhr. Keine Kanalfahrt am Königstag, 27. April.

Ausführliche Informationen zu den Möglichkeiten einer Grachtenfahrt findet man in der umfangreichen Rubrik Grachtenfahrten in diesem Blog.

De Hallen

Amsterdam in 24 Stunden

Um auch etwas vom modernen Amsterdam kennenzulernen solltet ihr euch De Hallen anschauen. Zu Fuß etwa 20 Minuten vom Rijksmuseum entfernt oder aber mit der Tramlinie 7, Haltestelle Ten Katestraat. Hier wurde das alte Straßenbahndepot ausgebaut zu einer hippen Location mit modernen Läden, einer Bibliothek und einem Kino.

Cool auch das Hotel De Hallen. Das klassische Gebäude mit seinem offenen Innenhof sieht eher aus wie ein Knast. Alles zusammen ist aber so gut, dass es zu einer Bewertung. von 9,0 auf 10 bei booking.com reicht.

De Hallen in Amsterdam West, Hannie Dankbaarpassage 47, gilt mit seinem Streetfoodmarket auch als ein kulinarisches Highlight der Grachtenstadt. In den Foodhallen haben sich unzählige Stände niedergelassen, die Köstlichkeiten aus aller Welt anbieten. Antipasti aus Süditalien, arabische Mezze, Sushi, Dim Sum, Burger, Falafel, Patisserie aus Frankreich oder vietnamesische Spezialitäten, die Auswahl ist riesengroß und lecker.

Sicherlich kann man in den Niederlanden, wie auch in De Hallen die italienische Küche mit Pizza und Pasta kennenlernen oder die traditionelle türkische Küche. Für das authentische Erlebnis Amsterdam in 24 Stunden muss man aber auf jeden Fall auch die einfachen und typischen Spezialitäten der Holländer ausprobieren.

Bitterballen – Köstliche, knusprig frittierte Fleischragout-Bällchen, die mit Senf serviert werden – Bitterballen ist der klassische holländische Snack, der immer schmeckt und den man überall bestellen kann.

Stroopwafel – Das sind richtig süße Sirupwaffeln, also zwei dünne Waffeln, die von einer Schicht aus köstlichem Karamell-Sirup zusammengehalten werden. Am besten schmecken die natürlich vom Bäcker oder aber auch auf einem Foodmarket.

► Holländische Pommes – ‚Andere Länder, andere Fritten‘. Die Pommes in Holland sind legendär und etwas für Gourmets. Handgeschnitten, eher etwas dick, außen knusprig und innen noch weich. Meist kauft man sie in Papiertüten und wählt aus einer riesigen Auswahl an Saucen. Zum Beispiel ‚patatje oorlog‘, ein Mix aus Erdnuss-Satay-Sauce, Mayo und Zwiebeln oder man tut ‚patat speciaal‘ auf die Pommes, eine Mischung aus Curry-Ketchup, Mayonnaise und Zwiebeln.

Jordaan Viertel und 9 Straatjes

Amsterdam in 24 Stunden

Frisch gestärkt sollte es immer an einem Nachmittag weitergehen in den 9 Straatjes und in der Umgebung im Jordaan. Jetzt heißt es Shoppen, Bruine Café und das Flair zwischen den Grachten zu erleben. In Amsterdam vertrödelt man nicht die Zeit in überfüllten Haupteinkaufsstraßen, sondern geht direkt in Richtung 9 straatjes (9 Sträßchen), ein Muss für jeden Amsterdam Neuling.

Die ‚Negen Straatjes‘ sind 9 kleine Straßen, in denen sich die ausgefallensten Geschäfte, Läden und Boutiquen befinden. Beim Shoppen, Knipsen und Staunen zwischen den wunderschönen Häusern, den Brücken und Kanälen bummelt man durch die Seitenstraßen im Grachtengürtel von Prinsengracht, Keizersgracht, Herengracht und Singel.

Hier reiht sich ein stylischer Laden an den Anderen. Jede noch so kleine Vintage- oder Designerboutique ist liebevoll bis ins Detail dekoriert. Second Hand gibt es bei Zipper, Huidesnstraat.7 oder im Episode, Berenstraat 1, Luxus Schokolade für unterwegs bei Puccini Bombini, Singel 184. Holland ist Käseland und den besten gibt hier es in den Regalen von ‚De Kaaskamer van Amsterdam‚, Runstraat 7.

Wer vom Stöbern und Laufen erschöpft ist, gönnt sich eine Pause in einem der unzähligen Cafés, Bars und Restaurants. Jetzt ist es Zeit eine niederländische Gebäckspezialität kennenzulernen – ‚Poffertjes‘ – die köstlichen, münzgroßen Minipfannkuchen mit viel Puderzucker. Am besten bestellen im Pancakes Amsterdam Negen Straatjes, Berenstraat 38, geöffnet täglich bis 18:00 Uhr.

Cafe Pluk – Säfte, Kuchen und Törtchen, alles sehr gesund und für Vegetarier geeignet, vegane Speisen, glutenfreie Speisen, Reestraat 19, geöffnet täglich bis 18:00 Uhr.

Screaming Beans Coffee Roasters – Klein stilvoll und authentisch, der richtige Ort für eine kurze Kaffeepause. Frische Sandwiches und Salate, Singel 276, schließt um 17: 00 Uhr

Café de Pels – Empfehlenswertes Café im traditionellen Amsterdamer Stil. Snacks, Café und frisch gepresste Säfte. Es ist ein schöner ruhiger Ort, um etwas zu trinken oder zu essen, Huidenstraat 25. Offen bis 1.00 Uhr

Amsterdam in 24 Stunden – Abends

Amsterdam in 24 Stunden

Amsterdams Straßen erstrahlen, wenn es dunkel wird in einem in völlig neuem Glanz. Jetzt öffnen die ganzen Restaurants und Bars ihre Türen und man sollte sich ein kulinarisches Highlight aus der kolonialen Vergangenheit der Niederlande nicht entgehen lassen. Die berühmte indonesische Reistafel gehört heute zu den niederländischen Nationalgerichten. Auch in vielen anderen niederländischen Gerichten sind die Einflüsse aus Südostasien kaum zu übersehen. Vieles ist dem europäischen Geschmacksempfinden angepasst worden. Es wird wenig Salz verwendet und die Gerichte sind nicht zu scharf.

Restaurant Tipp: Puri Mas – Trotz der sehr touristischen Lage ein angenehmes und sauberes Lokal. Die Bedienung ist freundlich und die Atmosphäre sehr authentisch. Die traditionelle Reisplatte für 22,50 € ist auf jeden Fall zu empfehlen. Indonesisches Bier. Das Restaurant liegt im ersten Stock hinter einem eher etwas unscheinbaren Eingang versteckt. Lange Leidsedwarsstraat 37-41, öffnet um 17:00 Uhr, montags zu.

Wer tagsüber nicht an einer Kanalfahrt teilnimmt und lieber für eine Stunde das Van Gogh Museum besuchen will oder im sehenswerten historischen Museum von Amsterdam alles über die Geschichte der Grachtenstadt erfahren möchte, kann die Bootsfahrt bei einer abendlichen Grachtenfahrt mit leckerem Essen und Drinks nachholen. Auf der Seite Grachtenfahrten findet man am Textende unter – Grachtenfahrten am Abend – eine umfangreiche Auswahl an Buchungsmöglichkeiten. Bei Amsterdam in 24 Stunden sollte man seine Abendfahrt besser im Voraus reservieren.

Für den späten Abend sind der Abstecher in das weltbekannte Rotlichtviertel De Wallen und der Besuch des Leidseplein, dem Zentrum der Nachtschwärmer, eher die traditionellen Empfehlungen, gehören aber für einen Kurzaufenthalt in Amsterdam einfach dazu.

Orga – Tipps für Amsterdam in 24 Stunden

Am besten reist man mit dem Zug nach Amsterdam. Preiswert, pünktlich und direkt ins Zentrum der Stadt. Ankunft ist am Bahnhof Amsterdam Centraal. Von hier geht es weiter zu Fuß, mit dem Taxi, dem populären Fahrdienst UBER oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, hier eher bekannt als ‚GVB‚.

Wenn ihr mit dem Auto kommt, bitte nicht unbedingt auf die angegebene Fahr- oder Ankunftszeit des Routenplaners vertrauen. Wie woanders auch viel Verkehr, Baustellen und Staus. Stillstand auf dem Amsterdamer Ring kommt nicht selten vor. Parken in der Innenstadt ist schwierig und vor allem teuer. Lest euch hierzu meinen Artikel Parken in Amsterdam durch.

Flugreisende sind zügig in der Innenstadt. Unter der Rubrik Transport findet ihr alle wichtigen Informationen zum Flughafentransfer.

Amsterdam in 24 Stunden – Spartipp: Am besten buchen Flughafentransfer Schiphol – Amsterdam. Der Preis für Hin- und Rückfahrt von 14,50 € für Erwachsene beinhaltet einen Rabatt von 50 Prozent für die obligatorische Grachtenfahrt.

Für Amsterdam in 24 Stunden etwas anstrengend, aber grundsätzlich ist Amsterdam eine Stadt in der man fast alles zu Fuß erkunden kann.

Für Reisende, die in Amsterdam oder Umgebung übernachten wollen, findet ihr einige Vorschläge in der Rubrik Übernachten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here