Start Top-Attraktionen Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos | Das Amsterdam Museum in den Niederlanden ist weit über die Grenzen der Stadt bekannt und beherbergt viele Kunstobjekte und Exponate aus unterschiedlichen Epochen der Amsterdamer Stadtgeschichte. Es liegt in der Altstadt von Amsterdam in der Kalverstaße 92 in der Nähe von Rokin und Nieuwezijds Voorburg, nahe des Begijnhofs. Die Dauerausstellung „Amsterdam DNA“ und viele abwechslungsreiche Ausstellungen zu den unterschiedlichsten kulturellen Themengebieten ziehen Besucher in das Museum. Bis in das Jahr 2011 war das Museum noch unter dem Namen „Amsterdam historisches Museum“ bekannt.

Besichtigung des Amsterdam Museums

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Im Stadtmuseum Amsterdams könnt Ihr alles über die lebhafte Geschichte der Stadt erfahren. Die Dauerausstellung „Amsterdam DNA“ vermittelt Besuchern innerhalb einer Stunde eine großartige Übersicht über die Geschichte der Grachtenstadt. Darüber hinaus finden Einführungsvorträge, spannende Führungen und besondere Events zu bestimmten Themen im Museum statt. Das Museum verwaltet außerdem die bedeutende Kunstsammlung der Stadt.

Eintrittspreise Amsterdam Museum

In meiner Liste der am dringendst empfohlen Online Tickets für Amsterdam steht Amsterdams historisches Museum zwar nicht an vorderster Stelle, gehört aber dennoch zu den bedeutendsten Museen der Stadt. Im Voraus erworbene online Tickets können an jedem beliebigen Tag im während der Öffnungszeiten des Museums genutzt werden.

Amsterdam Museum Preis * Ticket
Erwachsene 15,00 € Zum Anbieter
Jugendliche 5-18 Jahre 6,50 € Zum Anbieter

 

✓ Preise sind freibleibend. Es gilt immer der aktuelle Preis des Anbieters. Kinder von 0-4 Jahren haben freien Eintritt.

Inhaber des Amsterdam Museum Pass für Touristen erhalten einen Rabatt von 20% auf den Eintrittspreis. Kunstinteressierte und Museum Fans findet alles Weitere zu dieser interessanten Rabattkarte in der Rubrik Amsterdam-Pässe in Museum Pass.

Geschichte des Amsterdam Museums

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Bereits im frühen 17. Jahrhundert begannen Bürger der Stadt Amsterdam mit der Sammlung wichtiger Exponate zur Belegung von besonderen Ereignissen. Exponate, wie archäologische Funde oder bedeutende Gemälde großer Künstler, wurden zunächst im Rathaus gesammelt. Im Laufe der Jahre entstanden erste Ausstellungen in der Kunstkammer. Die Sammlung wurde stückweise erweitert, durch Spenden oder den Kauf weiterer Objekte.

1808 wurde das Amsterdamer Rathaus für Louis Bonaparte zum Königlichen Palast umgebaut und die bis dato gesammelten Objekte unter dem Namen „Nationalmuseum“ für Bürger der Stadt zugänglich gemacht. 1817 zogen ein Teil der Kunstgegenstände in das Königliche Rijksmuseum im Klovenburgwal. Andere Ausstellungsstücke wurden im neu erbauten Rathaus im Prinsenhof untergebracht. Die Kunstsammlung wuchs rasant. Die alten Räumlichkeiten wurden schon bald zu klein. So ließen Amsterdamer Stadtplaner 1895 am Museumplein in Oud-Zuid das derzeitige Haus des Rijks- und Stedelijk Museum bauen. 1906 wurde im Stedelijk Museum die erste große Dauerausstellung mit Objekten zur Stadtgeschichte eröffnet. Bald darauf entstand die Idee, historische Kunstgegenstände von modernen Kunstobjekten zu trennen und den Fokus der Ausstellungen auf die verschiedenen Themengebiete zu legen.

Im Stedelijk Museum werden seither ausschließlich Ausstellungsstücke der modernen Kunst präsentiert. Nach einer längeren Planungsphase eröffnete zum 650. Jahrestag Amsterdams schließlich in einem alten Gebäudekomplex Amsterdams historisches Museum seine Türen. In den 60er Jahren kaufte die Stadt dann den Gebäudekomplex des früheren Waisenhauses der Stadt und begann die verfallenen Räumlichkeiten aufwendig zu restaurieren. Am 27. Oktober 1975 eröffnete das Museum in den neuen Räumen an der Kalverstraat. 2011 fanden umfangreiche Bauarbeiten im Museum statt, so dass es eine Zeit lang geschlossen war. Nach der Neueröffnung wurde es unter dem heutigen Namen „Amsterdam Museum“ bekannt.

Was kann man im Amsterdam Museum alles sehen?

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Die Sammlung in Amsterdams historischen Museums umfasst circa 80.000 Exponate – darunter wertvolle Kunstobjekte. Darüber hinaus gibt es prachtvolle Einzelstücke wie Gemälde, Drucke und Zeichnungen bekannter Künstler oder Skulpturen, Möbel und andere Einrichtungsgegenstände und Kunsthandwerks Objekte aus Glas und Keramik. Die Exponate decken verschiedene Epochen der Stadtgeschichte ab. Erfahrt mehr über die Alltagsgegenstände im Mittelalter und entdeckt spannende Fakten aus der Stadtgeschichte Amsterdams. Das Museum zeigt auch eine große Auswahl an Objekten, die Wissenschaftler bei archäologischen Grabungen in der Stadt fanden.

Die Wartezeiten

Die Warteschlangen vor den Kassen am Eingang des Museums sind je nach Uhrzeit unterschiedlich lang. Doch freundliche und schnell arbeitende Mitarbeiter des Museums sorgen dafür, dass die Wartezeit nicht zu lange wird. Dort erhaltet Ihr übrigens auch weitere Auskünfte bezüglich des Aufenthalts im Museum. Wer einen schnellen Einlass wünscht besorgt sich seine Eintrittskarten am besten schon im Voraus.

Eintrittskarten online kaufen

Die Öffnungszeiten

Amsterdam Museum Öffnungszeiten
1. Januar bis 31. Dezermber 10.00 bis 17.00 Uhr
5., 24., und 31. Dezember 10:00 bis 16.00 Uhr

 

Am Königstag, den 27. April und 1. Weihnachtsfeiertag, den 25. Dezember,, bleibt das Museum geschlossen.

Allgemeine Hinweise

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Vor dem Besuch in Amsterdams historischen Museum solltet Ihr euch kurz mit den Vorschriften des Hauses vertraut machen. Das Telefonieren, Fotografieren, Rauchen, Essen und Trinken ist in den Räumen des Museums nicht erlaubt. Wertgegenstände können in Schließfächern im Eingangsbereich sicher verstaut werden.

Das Amsterdam Museum ist behindertengerecht gebaut und verfügt über rollstuhlgerechte Toiletten. Blindenhunde haben freien Zugang. Die Mitarbeiter bieten auch spezielle Führungen, abgestimmt auf die Bedürfnisse körperlich eingeschränkter Personen, an. Diese müssen im Vorfeld gebucht werden.

✓ Kontakt hierfür sind e-mail: boekingen@amsterdammuseum.nl oder Tel.: +31 (0) 20 5231 730.

Natürlich dürfen die Kunstgegenstände und Ausstellungsexponate nicht berührt werden. Älteren Menschen, denen der Weg durch das Museum zu anstrengend ist, können sich gerne am Servicepoint Hocker ausleihen. So könnt Ihr an markanten Punkten des Museums jederzeit eine Pause einlegen und den Ort auf Euch wirken lassen. Auf dem Gelände des Museums befindet sich ein großes Kaffee mit holländischen Spezialitäten sowie ein Souvenirladen, in dem Ihr sicherlich ein tolles Andenken an Euren Besuch in Amsterdam finden werdet.

Der Souvenir-Shop

Der Souvenir-Shop im Amsterdam Museum enthält besondere Andenken an den Urlaub in den Niederlanden und den Tag in Amsterdams historischen Museum. Eine große Auswahl an besonderen Mitbringsel laden Besucher zum Shoppen ein. Ihr erreicht den Laden direkt am Ausgang des Museums.

Der Gesamteindruck

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Umfangreiche Kunstsammlungen zu der Geschichte Amsterdams sowie eine Vielzahl von ganz außergewöhnlichen Exponaten versetzten die Besucher in die unterschiedlichsten Epochen der Stadtgeschichte. So könnt Ihr erfahren, wie die Menschen damals gelebt haben. Ihr solltet Euch unbedingt viel Zeit nehmen, wenn Ihr das Museum besuchen möchtet. Es gibt einfach so viel zu entdecken. Ein Besuch lohnt sich!

Lage und Anfahrt zum Amsterdam Museum

Die genaue Anschrift des Museums lautet:

Amsterdam Museum

Bei Anreise mit dem Zug erreicht Ihr das Amsterdam Museum bereits nach fünfzehn Gehminuten. Vom Hauptbahnhof aus nehmt Ihr folgende Route: Damrak, Dam und Kalverstraat. Möchtet Ihr euch den Fußweg ersparen, steigt in die Straßenbahn. Die Linien: 2, 11 und 12 fahren am Museum vorbei. Steigt an der Haltestelle: Spui aus. Auch die Linien: 4, 14 und 24 fahren in die richtige Richtung. Hier solltet Ihr an der Haltestelle: Rokin aussteigen. An dieser Haltestelle hält auch die Metro 52. Diese befördert Euch bereits nach vier bis fünf Minuten zum Amsterdam Museum.

Bei der Anreise mit dem eigenen PKW fahrt Ihr auf der Ringautobahn A10 in Richtung Stadtmitte und nehmt die Ausfahrt „Centrum“. Folgt Hinweisschildern „P“, die Euch zu den Parkgaragen im Stadtzentrum lotsen. Möchtet Ihr fußläufig zum Museum parken, ist die Tiefgarage „De Kolk“ in der Nieuwezijds Kolk 18 oder in das Parkhaus „De Bijenkorf“ in der Beursplein 15 geeignet. Übrigens befindet sich am Nieuwezijds Voorburgwal eine Haltestelle für Reisebusse aus dem Ausland.

Warum lohnt sich der Besuch im Amsterdam Museum?

Amsterdam Museum: Eintritt, Öffnungszeiten & Infos

Amsterdams Museum ist modern gestaltet und Ihr erfahrt unzählige Hintergrundfakten über die spannende Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Stadt. Die beliebte Dauerausstellung „Amsterdam DNA“ erklärt Besuchern anschaulich die Stadtgeschichte Amsterdams und beinhaltet imposante Exponate. Darüber hinaus gibt es in regelmäßigen Abständen neue Wechselausstellungen, tolle Events und Ihr könnt gegebenenfalls jederzeit an interessanten Führungen teilnehmen. Übrigens befindet sich das Museum in einem historischen Gebäude. Dem ehemaligen Waisenhaus Amsterdams, das im Mittelalter ein bekanntes Frauenkloster mit eigener Brauerei war! Kulturbegeisterte kommen um einen Besuch im Stadtmuseum von Amsterdam ohnehin nicht rum.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here